entspannt Tee trinken FORMAT Asset Management Vermögensverwaltung in Hamburg Christoph Vogt Finanzberatung Buxtehude kleiner

Niemand sollte „Strafzinsen“ zahlen! Wir haben die Lösung

"Sparen" mit dem Sparbuch funktioniert nicht mehr

Niemand ist gezwungen, sein Erspartes unverzinst auf Konten liegen zu lassen. Oder sogar noch dafür zu bezahlen! 
 
Natürlich wird ein versierter Berater Ihrer Hausbank auf Sie zukommen und Ihnen einen Publikumsfonds aus dem eigenen Regal anbieten. Da man sich kennt, gibt er auch großzügig einen Rabatt auf den „normalen Ausgabeaufschlag“. Für den gemischten Fonds der Hausmarke Deka in der Sparkasse bietet er dann z.B. 3% statt 4% an. Von den hart ersparten 100.000 EUR möchte er Ihnen also 3.000 EUR abnehmen. Mit den investierbaren verbliebenen 97.000 EUR kämpfen Sie dann darum, möglichst bald Ihren Einstand von 100.000 EUR wieder zu sehen. Das wäre eine mögliche Lösung, um der Zahlung von Strafzinsen zu entgehen. Es gibt aber deutlich bessere Wege! 
 
Echte Sparfüchse könnten jetzt auf die Idee kommen, die Geldanlage selbst in die Hand zu nehmen. Die haben sich z.B. mit den allseits beliebten ETF beschäftigt. Sie kaufen also „kostengünstig“ einen gesamten Index (Markt). Wer noch niemals an den Wertpapiermärkten unterwegs war, sollte nicht übermütig werden. Ein kostengünstiges Depot bei einer Direktbank, vollgeladen mit ETF, um das sich nicht intensiv gekümmert wird, ist eine tickende Zeitbombe für den Depotinhaber. Die Zeiten sind viel zu schwankungsintensiv (volatil) geworden. Das „gesparte“ Geld für eine anständige Betreuung zahlen Sie vielfach in Form von Kursverlusten oder entgangenen Gewinnen ein! 
 
Hier ist unser Lösungsvorschlag für Ihr Sparproblem: Sehen Sie sich bei uns um, wie wir denken, handeln und für Sie investieren. Wir arbeiten mit kostengünstigen Direktbanken zusammen. Ausgabeaufschläge erheben wir nicht. An Transaktionskosten sind wir nicht beteiligt. Wir schließen in Zusammenarbeit mit der Hamburger Vermögen und der NFS Netfonds Financial Services GmbH mit Ihnen einen Vermögensverwaltungsvertrag ab. Die Kosten für z.B. 100.000 EUR liegen bei 1,0% netto p.a. Ihr Anlagebetrag fließt (nur gemindert um extrem niedrige Transaktionskosten) in die von Ihnen gewählte Anlagestrategie. Ziel ist es, die Kaufkraft Ihres Geldes mindestens real zu erhalten. Also bei 2% Inflationsrate sollte das Jahresergebnis der Strategie mindestens 2% erreichen. Wer jetzt ganz schnell sein möchte, kann sein Depot und den Vermögensverwaltungsvertrag sogar online einrichten und abschließen. Folgen Sie einfach dem Link auf der Seite hier bei der FORMAT Asset Management.  
 
Ihre Vorteile: 
  • Insolvenz geschützte Anlageform (da sog. Sondervermögen)
  • Langfristige Vermögensverwaltung zu fairen Bedingungen
  • Teilhabe an der Preisentwicklung von Sachanlagen (als Inflationsschutz)
  • Vermeidung von Strafzinsen
  • Persönliche Betreuung durch die Unternehmensinhaber
  • Über Jahre erfolgreiche Anlagestrategien 

Sparen funktioniert nicht mehr. Schlaue Geldanlage dagegen kann immer noch positive Renditen erwirtschaften.